American Ultra

(C) Concorde Filmverleih GmbH

Inhalt

Mike ist ein ewiger Looser, wie man ihn sich nur vorstellen kann. Er arbeitet in einem Cash&Carry-Markt, kifft regelmäßig und hat allerlei Phobien. Seiner Freundin Phoebie möchte er einen Heiratsantrag machen. Mit dem Ring in der Tasche möchte er sie bei einer Urlaubsreise nach Hawaii überraschen. Doch am Flughafen bekommt er einen Anfall – wie immer, wenn er die Stadt verlässt.

Mike weiß nicht, dass er ein Schläfer-Agent der CIA ist, aus einem Ultra-Programm, das als gescheitert angesehen wird. Yates, ein CIA-Agent der ein Konkurrenzprogramm geleitet hat, möchte nun Mike ausschalten. Als die Agenting Lasseter davon erfährt, die das Programm von Mike geleitet hat, macht sie sich auf den Weg in die Kleinstadt, um Mike zu aktivieren. Doch zunächst scheint es so, dass Mike genauso ein Fehlschlag ist, wie alle anderen Agenten aus seinem Programm.

Als Mike eines Abends bemerkt, dass Fremde an seinem Auto rumschrauben,  spricht er sie an. Die Fremden, vom CIA mit der Tötung von Mike beauftragt, gehen daraufhin auf Mike los. Mike, nur mit einem Löffel bewaffnet, tötet instinktiv gemäß seiner Ausbildung die beiden Agenten. Sofort fällt er wieder zurück in sein Looser-Ich und wundert sich, wie er das geschafft hat.

Yates merkt sofort, dass Mike aktiviert worden war und lässt die Stadt unter dem Vorwand, es wäre eine Seuche ausgebrochen, abriegeln. Er setzt seine Leute aus seinem Ultra-Programm auf Mike an. Eine blutige Jagd mit etlichen Toten beginnt.

Weiterlesen