Störfall S-Bahn: Informationspolitik katastrophal

26. Juni 2011 0 Von Marcus

Auch die Zugzielanzeiger am Hauptbahnhof zeigten richtige Zugläufe mit falscher Linie an.

Letzten Mittwoch zog eine Unwetterfront über und wie man es in einem solchen Fall auch erwarten kann, hatte die Bahn ganz schön mit Störungen zu kämpfen. Ich war zu dem Zeitpunkt mitten in und wollte nach Hause und habe festgestellt: die größte ist die Bahn an sich und ihre Informationen. Über verschiedenste Kanäle hatte ich Informationen, aber keine passte zusammen. Hier eine Zusammenstellung:

  • DB-Fernverkehr in ist eingestellt (via Durchsage Haupthalle)
  • Blitzeinschlag in Pasing, kein Zugverkehr (via )
  • S6 nur Westkreuz – Starnberg, Starnberg – Tutzing Schienenersatzverkehr (via Durchsage München Hbf tief)
  • S8 nur Flughafen – und Weßling – , dazwischen Schienenersatzverkehr (via Durchsage München Hbf tief)
  • S6 entfällt komplett, Schienenersatzverkehr Pasing – Tutzing (via Störmelder)
  • S8 nur Flughafen – Pasing, Pasing – Herrsching Schienenersatzverkehr (via Störmelder)
  • Zugverkehr in Bayern eingestellt (via DB-Mitarbeiter)

Ohne richtig zu wissen, was denn nun tatsächlich ist, wartete ich einfach mal ab und siehe da: meine kam und das auch noch annähernd pünktlich. Keine Probleme bis und nach Pasing, es kam fleißig Fern-, Regional- und Güterverkehr entgegen. Keine Spur von einer Einstellung des Zugverkehrs. Nur totale Irreführung der durch sich widersprechende Informationen.

Bahn, für diese Leistung gibt es eine 6- ohne Stern. Das muss besser werden!