Lommbock

16. März 2017 0 Von Marcus

Inhalt

(C) Wild Bunch/Central

Stefan lebt zwischenzeitlich in Dubai und möchte Yasemin heiraten. Da ihm dazu noch eine Urkunde fehlt, fliegt er zurück nach Würzburg um sich dort im Rathaus die Urkunde persönlich abzuholen. Er möchte die wenigen Tage auch dazu nutzen, sich mit seinem früheren besten Freund Kai zu treffen. Kai und Stefan hatten einst einen Pizzaservice, den sie als Tarnung zum Drogenhandel nutzten.

Kai freut sich sehr, dass sein Freund Stefan wieder in ist und gemeinsam verbringen sie den Abend in dem alten Lieferservice mit Zocken und Bier. Und wie es so kommt, kiffen die beiden früheren Kiffer-Freunde auch was das Zeug hält.

Am nächsten Tag gibt das für Stefan aber das böse Erwachen. Er muss vor der Hochzeit in Dubai einen Drogentest machen, die dortige ist sehr streng. Nach dieser Nacht kann er aber nicht einfach zurück fliegen, der Test wäre positiv. Also verlängert er unter einem Vorwand seinen Aufenthalt in Deutschland, um die Drogen aus dem Körper zu bekommen. Dabei gerät er mit seinem Freund Kai von einer in die nächste.

Trailer

Mein Fazit

Ich habe den Film in einer Sneak-Preview gesehen und gleich vorweg: den ersten Teil, Lammbock, kenne ich nicht. Das macht aber nichts, denn der Film steht für sich selbst. Die , die man aus dem ersten Teil benötigt, liefert er selbst gleich mit, das ist gut in die Geschichte eingearbeitet.

Die ist voll mit überzogenem, aber sehr witzigen Humor ohne in die Niveaulosigkeit abzudriften. Das Zusammenspiel von Moritz Bleibtreu und Lucas Gregorowicz ist hervorragend und sie gehen in ihren Rollen komplett auf. Man könnte meinen, das diese Freundschaft in ähnlicher Art und Weise tatsächlich existiert.

Mich hat der Film sehr positiv überrascht und hätte ihn vermutlich nicht im angesehen. Zu sehr bin ich generell von deutschen Komödien enttäuscht, die sich normalerweise des flachsten Humors bedient, den die Welt zu bieten hat. Christian Zübert zeigt hier aber, dass man auch in Deutschland etwas von Komödien verstehen kann.