Elektrifizierung Südbahn: Weihnachten rollen die Züge wieder

Elektrifizierung Südbahn: Weihnachten rollen die Züge wieder

22. Dezember 2018 0 Von Marcus

Schienenersatzverkehr zwischen Ulm und Laupheim West endet am 21. • Zugverkehr zwischen Ulm und Friedrichshafen in den Weihnachtsferien

Die Arbeiten der Deutschen für die Elektrifizierung der Südbahn liegen im Zeitplan. Damit endet der Schienenersatzverkehr zwischen Ulm und Laupheim West wie geplant am 21. Dezember . In den Weihnachtsferien vom 22. Dezember bis 7.  gibt eine umsteigefreie Bahnverbindung zwischen Ulm und Friedrichshafen.

Im Januar 2019 geht es zügig weiter: Vom 8. bis 11. Januar sowie zwischen dem 31. Januar und 2. 2019 wird zwischen Ulm und Erbach erneut Schienenersatzverkehr mit Bussen durchgeführt. Die DB greift dabei auf ein bewährtes Konzept zurück: Zwischen Neu-Ulm (ZUP) und Erbach gibt es eine Schnell-Verbindung ohne Zwischenhalt. Ab Ulm Hauptbahnhof fahren Busse (Schillerstraße) über Ulm-Donautal nach Erbach. An den Stationen werden auch wieder Reisendenlenker eingesetzt, die den Fahrgästen Hilfestellung und geben.

Für die weiteren Arbeiten ist keine komplette Sperrung notwendig, da der Verkehr im dem betreffenden zweigleisigen Abschnitt über ein Gleis durchgeführt wird. Während der vorangegangen Sperrung wurden Oberleitungsmasten gestellt, Stützwände gebaut und mit dem Neubau einer Brücke im Ulm-Donautal begonnen.

Mit der Elektrifizierung der Südbahn realisiert die AG in den nächsten Jahren schrittweise die lang erwartete Verbesserung der Anbindung des Bodenseeraumes und Oberschwabens an das nationale und internationale Schienenstreckennetz. Im Jahr 2019 liegt der Schwerpunkt der Bauarbeiten in den Abschnitten Ulm–Aulendorf und Friedrichshafen–Lindau. Die ausgebaute Südbahn bietet künftig einen entscheidenden Impuls für einen umweltfreundlichen Tourismus und für eine weitere Verkehrsverlagerung hin zur Schiene.