E-Busse für München: Bund fördert Anschaffung

E-Busse für München: Bund fördert Anschaffung

22. Dezember 2018 0 Von Marcus

Der Bund fördert den Kauf von acht neuen Elektrobussen für München. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt die Anschaffung der Fahrzeuge samt Ladeinfrastruktur mit rund 1,3 Millionen Euro.

Dies entspricht rund 40 Prozent der Mehrkosten. Die Förderung erfolgt im Rahmen des „Sofortprogramms -“.

Die acht E-Busse werden derzeit bereits von den Stadtwerken München () beschafft. Sie sollen und 2020 ausgeliefert werden. Vier von acht neuen Bussen sind für Münchens erste E--Linie eingeplant, die Ende 2019 in Betrieb gehen soll. Wenn sich die Fahrzeuge im alltäglichen Einsatz bewähren, sollen bis zu 32 weitere „Stromer“ nachbestellt werden. Entsprechende Optionen mit den Herstellern wurden bereits vereinbart.

, Vorsitzender der -Geschäftsführung und SWM Geschäftsführer Mobilität: „Schon heute steht die in München für aktiven - und Klimaschutz. 80 Prozent unserer Verkehrsleistung erbringen wir bereits elektrisch: U- und fahren mit Ökostrom aus Wasserkraft. Die restlichen 20 Prozent, also unseren Busbetrieb, wollen wir möglichst bis 2030 weitestgehend elektrifizieren. Wir danken dem Bund daher für die Förderung. Gleichwohl appellieren wir an den Bundesverkehrsminister, die finanzielle Unterstützung für den Ausbau und die Sanierung im ÖPNV dauerhaft aufzustocken und zu verstetigen. Elektrobusse allein werden weder die Luft sauber machen noch die Verkehrswende schultern. Wir benötigen Vorfahrt und Investitionen für den ÖPNV in großem Stil.“