DB begrüßt Förderung der Trassenpreise für die Güterbahnen in Deutschland

DB begrüßt Förderung der Trassenpreise für die Güterbahnen in Deutschland

10. Dezember 2018 0 Von Marcus

Dr. : „mehr Verkehr von der Straße holen“ • Investitionen für mehr Qualität im Schienengüterverkehr

Die Europäische Kommission hat heute die Förderung der Trassenpreise zur der Güterbahnen genehmigt. Damit kann die deutsche die noch erforderlichen Schritte zur Förderung des Schienengüterverkehrs einleiten.


DB-Chef Dr. Richard Lutz begrüßte diesen Schritt heute in : „Wir müssen den Schienengüterverkehr attraktiver und wettbewerbsfähiger machen. Die signifikante Entlastung bei den Trassenpreisen ist ein entscheidender Schritt, um mehr Verkehr von der Straße auf die umweltfreundliche Schiene holen zu können.“ Der spezifische CO2-Ausstoß im Schienengüterverkehr beträgt weniger als ein Fünftel des Wertes im LKW-Verkehr. 


Die Förderung wird es den Güterbahnen ermöglichen, über Preisanreize für mehr Verkehr auf die Schiene zu verlagern. Ferner sollen Investitionen den Transport auf der Schiene attraktiver machen. 


Die Deutsche investiert bis rund eine Milliarde Euro in Qualität und Wachstum im Schienengüterverkehr. Dazu gehören unter anderem die Beschaffung von 60 modernen Mehrsystemlokomotiven in Höhe von einer Viertelmilliarde Euro sowie eine Rekrutierungsoffensive für betriebliche Mitarbeiter.